Nachsorge - Hebamme Nadja - Dortmund Hombruch
17101
page-template,page-template-full-width,page-template-full-width-php,page,page-id-17101,eltd-core-1.0,eltd-boxed,audrey-ver-1.0,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-default-style,eltd-paspartu-enabled,eltd-fade-push-text-right,eltd-header-centered,eltd-sticky-header-on-scroll-down-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-,eltd-fullscreen-search eltd-search-fade,eltd-side-menu-slide-from-right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
Besonders in den ersten Tagen ist es wichtig, jemanden an seiner Seite zu haben, der einen unterstützt und nachsieht, wie es euch geht und wie ihr zurechtkommt.
Meine Aufgaben im Wochenbett umfassen:

Bei der Mutter: 

  • Kontrolle von Rückbildungsprozessen (Gebärmutter)
  • Wochenflussbeurteilung
  • Brust und Körperpflege
  • Stillberatung oder Flaschennahrung
  • Überwachung von Wundheilungsprozesse z.B. Dammnaht oder Kaiserschnittnaht. Evtl. ziehen von Fäden
  • Seelische Unterstützung
  • Zeit für Fragen
  • Verhütung
  • Rückbildungsübungen
  • Sonstiges

Beim Kind:

  • Gewichtskontrollen
  • Trinkverhalten überwachen
  • Hautveränderungen überwachen
  • Säuglingspflege
  • Wickelhilfe
  • Das erste Bad
  • Tipps und Tricks für den Alltag
  • Sonstiges

Sollte nach Ablauf der acht Wochen weiterhin Bedarf bestehen, kann ich bis zum Ende der zwölften Woche kommen.

Nach einer kurzen Pause können wir uns dann zwischen dem fünften und neunten Monat zur Beikosteinführung wiedertreffen oder jederzeit falls es Stillprobleme gibt oder du Abstillen möchtest. Die Hebammenhilfe endet dann mit dem vollendetem neunten Monat.